Do, 14. Dezember 2017

Mit Seitenaufnahme

02.04.2012 12:34

"Hubble" macht Aufbau der "UFO-Galaxie" sichtbar

Den Astronomen der US-Raumfahrtbehörde NASA ist es gelungen, mit ihrem Teleskop "Hubble" die Struktur der sogenannten UFO-Galaxie sichtbar zu machen. Bereits 1788 war die Galaxie entdeckt worden, doch erst jetzt konnten die Wissenschaftler mit einer Seitenaufnahme den Aufbau analysieren.

NGC 2683, wie der offizielle Name der "UFO-Galaxie" lautet, wurde bereits vor 224 Jahren von dem berühmten Astronomen William Herschel entdeckt. Ihren Spitznamen erhielt sie aufgrund ihrer Form, die an eine fliegende Untertasse erinnert.

Mithilfe einer Seitenaufnahme gelangt es den Forschern nun, mehr über die Struktur der Galaxie zu erfahren. So konnten die Astronomen durch Lichtmessungen ableiten, dass es sich bei NCG 2683 um eine sehr verwinkelte, astronomisch alte Galaxie mit einer Art Gitterstruktur handelt. Die jungen Sterne befinden sich eher in den äußeren Strukturen.

Forscher wollen Sternen-Karte erstellen
Die Forscher versuchen derzeit, eine Art Karte zu erstellen, wo in der "UFO-Galaxie" die meisten Sterne entstehen, um mehr über deren Entwicklung zu erfahren, teilte die NASA auf ihrer Website mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden