Mi, 18. Oktober 2017

Knuddeln erlaubt!

07.04.2012 09:00

Häschenalarm: Die Stars sind vernarrt in den Osterhasen

Ostern steht vor der Tür und die Stars sind völlig vernarrt in Häschen und Hasen aller Art. Ob als flauschiges Haustier oder als witziger Oster-Gag – Meister Lampe ist momentan allgegenwärtig.

Ihre zwei persönlichen Osterhasen hat Shakira ja schon vor einigen Wochen zu ihrem Freund, Fußballer Gerard Pique, nach Hause gebracht. Ob dieser jetzt eifersüchtig auf die beiden Hoppler ist? Denn seither ist bei der Sängerin Kuscheln und Knuddeln mit "La Hembrita" und "El Machito", so die Namen der beiden Häschen, angesagt. Die beiden sind aber auch einfach zu süß.

Gekuschelt hätte der Osterhase mit Supermodel Alessandra Ambrosio, mit der er für ein Foto posieren durfte, sicher auch gerne. Die werdende Mama zog es dann aber doch lieber vor, mit einem echten Häschen auf Tuchfühlung zu gehen.

Wünsche beim Weihnachtsmann zu deponieren, war gestern! Viel lustiger ist es, auf dem Schoß eines überlebensgroßen Osterhasen Platz zu nehmen. Das finden zumindest Kingston und Zuma, die Buben von Gwen Stefani und Gavin Rossdale, sowie ihre Cousine Stella. Und so flüsterten sie beim Besuch im Park ganz nebenbei dem weißen Hasen auch ihre Wünsche für das Osterfest in die riesigen Löffel.

Welche Stars sonst noch auf niedliche Häschen abfahren, siehst du in der Diashow in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).