Mo, 18. Dezember 2017

Mädchen unterwegs

02.04.2012 10:08

Maggie Gyllenhaal verrät Geschlecht ihres zweiten Babys

Maggie Gyllenhaal (34) und Peter Sarsgaard (40) erwarten nach eigenen Angaben ein zweites Mädchen. Die Eltern der fünfjährigen Ramona hatten die Schwangerschaft bereits Ende November bekannt gegeben, verrieten aber erst jetzt das Geschlecht des Babys.

"Ich bin so schwanger", sagte Gyllenhaal der Zeitung "USA Today", ohne den erwarteten Geburtstermin zu verraten. Sie wollte das absichtlich geheim halten, um nicht von der Presse belagert zu werden.

Bereits zu Beginn ihrer Schwangerschaft sei es ihr schwergefallen, ihren wachsenden Babybauch zu verstecken, so Gyllenhaal weiter. "Es ist nicht leicht, so zu tun, als wärst du nicht schwanger", plauderte sie aus. Trotzdem habe sie niemanden in der Öffentlichkeit von den Neuigkeiten erzählt. "Ich wollte die ersten drei Monate abwarten."

Die ältere Schwester von Hollywoodstar Jake Gyllenhaal und der "Green Lantern"-Darsteller Sarsgaard hatten sich im Mai 2009 das Jawort gegeben. Maggie Gyllenhaal war in Filmen wie "World Trade Center", "The Dark Knight" und "Secretary" zu sehen. Für ihre Nebenrolle in "Crazy Heart" (2008) erhielt sie eine Oscar-Nominierung. Sarsgaard spielte unter anderem in "Kinsey" und "Flightplan" mit. In "Jarhead" war er an der Seite von Maggies Bruder Jake in einer Nebenrolle zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden