Do, 14. Dezember 2017

Winter-Comeback

01.04.2012 13:52

1. April überraschte Österreich mit ein wenig Neuschnee

"Der April macht, was er will" – diesem Sprichwort ist zumindest der 1. April vollauf gerecht geworden: Insgesamt 14 Messstellen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik registrierten am Sonntag Neuschnee. Ganze 25 Zentimeter Zuwachs gab es auf der Wetterstation Rudolfshütte auf 2.304 Metern in Salzburg. Am Feuerkogel in Oberösterreich auf 1.618 Metern waren es immer noch 15 Zentimeter der weißen Pracht.

"Schneefall gab es sicher an mehreren Orten in Österreich. An diesen 14 ist er jedoch auch liegen geblieben", erklärte ein Experte der ZAMG. So hatte es in der Früh beispielsweise auch in Innsbruck geschneit, sogar in Wien wurde Schneeregen beobachtet.

In Kitzbühel blieben zwei Zentimeter Schnee liegen
In Salzburg verzeichneten die Messstellen in St. Johann im Pongau auf 634 Metern und Bad Gastein auf 1.092 Metern jeweils vier Zentimeter Neuschnee. In Tirol blieben in Kitzbühel auf 744 Metern zwei Zentimeter liegen.

Neben den Schneefällen zeichnete sich die Nacht auf Palmsonntag auch durch kalte Temperaturen aus. Bei 138 Messstellen lagen die Temperaturen unter null Grad, bei 42 bei null Grad oder leicht im Plus. Am kältesten war es am Hohen Sonnblick (Salzburg) mit minus 15,5 Grad, am wärmsten in Sillian und Jenbach in Tirol mit jeweils plus ein Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden