Mi, 17. Jänner 2018

NBA-Finals

10.06.2005 11:55

Spurs besiegen Pistons im ersten Spiel

Die San Antonio Spurs haben im ersten von sieben möglichen Finalspielen um die Meisterschaft in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA vorgelegt. Mit einem überragenden Manu Ginobili besiegten die Texaner am Donnerstag (Ortszeit) vor 18 797 Zuschauern im SBC Center Titelverteidiger Detroit Pistons mit 84:69..

"Er hat in einer anderen Liga gespielt", lobte San Antonios Trainer Gregg Popovich den argentinischen Olympiasieger und Vize-Weltmeister. "Er ist ein Vollstrecker, ein Spieler voller Energie - und das hat er heute bewiesen", sagte Detroits Chauncey Billups und anerkannte Ginobilis starke Leistung.

Richtig in Schwung kam der 27-Jährige erst im letzten Viertel der Partie, als er die Spurs mit 15 seiner insgesamt 26 Punkte deutlich in Führung brachte und zudem 9 Rebounds holte. "Es hat sich einfach gut angefühlt. Mein Selbstvertrauen war wieder da", sagte der Argentinier nach einer schwachen ersten Halbzeit. "Er war unglaublich genial", meinte Ginobilis Mitspieler Tim Duncan, den Trainer Popovich für die Schlüsselfigur im Spurs-Spiel hält. Duncan, der bereits 1999 und 2003 mit San Antonio den NBA-Titel gewann, überzeugte mit 24 Punkten und 17 Rebounds.

Defensive war Trumpf
Die Defensive bestimmte das Aufeinandertreffen der abwehrstärksten Teams in der NBA. Detroit legte mit 17:4 zwar einen tollen Start hin, doch zum Ende des dritten Viertels lag San Antonio knapp in Führung (55:51). "Nach der Pause sind wir wieder unseren Schwächen verfallen", sagte Billups, der mit 25 Punkten bester Werfer seines Teams war. Unter seinen Möglichkeiten blieb Rasheed Wallace, dem lediglich sechs Punkte gelangen. Das zweite Finale findet in der Nacht von Sonntag auf Montag erneut in San Antonio statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden