Sa, 18. November 2017

Grausiger Fund

30.03.2012 14:29

NÖ: Toter (68) lag unbemerkt vier Monate lang in Haus

Einen grausigen Fund haben Polizisten am vergangenen Wochenende in Klosterneuburg nahe Wien gemacht. In einem Haus fanden Beamte die bereits zum Teil mumifizierte Leiche eines 68-jährigen Mannes – er dürfte bereits vier Monate unbemerkt in dem Gebäude gelegen haben.

Eine Verwandte hatte den Leichnam im Haus entdeckt, als sie Nachschau hielt, und alarmierte daraufhin die Polizei. Der Tote dürfte bereits Anfang Dezember des vergangenen Jahres verstorben sein und wurde offenbar in diesem Zeitraum nicht vermisst.

Die genaue Todesursache des 68-Jährigen konnte nicht mehr festgestellt werden. Obwohl in der Nähe des Toten eine Waffe gefunden wurde, dürfte er eines natürlichen Todes gestorben sein – Fremdverschulden oder Selbstmord seien laut Polizei auszuschließen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden