Mi, 21. Februar 2018

Wähler-Phishing

28.03.2012 14:36

D: CDU kaperte Domains der Piratenpartei

Mit geblähten Segeln - ihrem Parteizeichen - ist die Piratenpartei in Deutschland auf Erfolgskurs. In Berlin und zuletzt im Saarland ist sie bereits in das Landesparlament eingezogen. Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen sollen im Mai folgen. Schon geht die Angst der alteingesessenen Parteien vor den "jungen Wilden" um. Im nordrhein-westfälischen Ratingen griff die konservative CDU daher nun sogar auf eine Methode zurück, die man bislang nur von Phishing-Betrügern kannte.

Wie der Branchendienst "Golem" berichtet, hatte sich die Partei einfach kurzerhand die Domains piratenratingen.de, piraten-ratingen.de und piratenparteiratingen.de gesichert und diese mit einer – inzwischen wieder entfernten – Umleitung zur eigenen Partei-Website versehen. Sympathisanten der Piratenpartei, die sich im Netz über diese informieren wollten, landeten demnach unfreiwillig auf der CDU-Website der Stadt Ratingen.

Die CDU sei "überrascht gewesen, dass die Domains noch frei waren. Da haben wir uns die Seiten natürlich erst einmal reserviert", sagte der Stadtverbandsvorsitzende und stellvertretende Bürgermeister der Stadt Ratingen, David Lüngen. Seine Partei habe mit den Registrierungen darauf hinweisen wollen, dass "auch bei den Piraten dunkle Flecken in der digitalen Welt existieren", heißt es in dem Bericht. Dieser Hinweis sei gerade vor dem Hintergrund der anstehenden Landtagswahl wichtig.

Natürlich sei man bereit, den Piraten "diese Domains nach einer entsprechenden Anfrage kostenfrei zu übergeben", zitiert "Golem" Lüngen. Piraten-Sprecher Gabriel Heinzmann-Jimenez wertet die Aktion der CDU indes als Beweis dafür, "dass sie zu uns übertreten will".

CDU-Website manipuliert
Die Netz-Community zog zwischenzeitlich ihre ganz eigenen Konsequenzen und legte den Parteiauftritt der CDU Ratingen für kurze Zeit lahm. Sprüche wie "Idiots at Work" und die "Piraten sind toll" zierten demnach die Seite des Vorstands. Mittlerweile sei die Website jedoch wiederhergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden