Sa, 17. Februar 2018

Nerven liegen blank

28.03.2012 11:43

HSV-Trainer Fink wurde gegen Besic handgreiflich

Beim Hamburger SV liegen die Nerven im Abstiegskampf der deutschen Bundesliga anscheinend blank. Trainer Thorsten Fink soll am vergangenen Samstag den 19-jährigen Nachwuchsspieler Muhamed Besic angegriffen haben.

Informationen der "Sport Bild" zufolge soll Fink, der 2006 bis 2008 für Red Bull Salzburg gearbeitet hatte, Besic mit beiden Händen am Kragen gepackt und aus der Kabine geschmissen haben, nachdem dieser im Training wiederholt Vorgaben des Trainergespanns ignoriert hatte.

"Wer bist du, dass du mich anpackst?"
Der Bosnier, so das Blatt weiter, habe daraufhin mit den Worten "Wer bist du, dass du mich anpackst?" reagiert. Am Montag wurde Besic schließlich ohne öffentliche Angabe von Gründen aus dem Kader gestrichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden