Mo, 19. Februar 2018

Kollaps auf Spielfeld

27.03.2012 14:50

Muamba via Twitter beleidigt: 2 Monate Haft für Student

Ein britischer Student ist am Dienstag von einem Gericht im walisischen Swansea zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden, weil er nach dem Kollaps des Premier-League-Kickers Fabrice Muamba beleidigende und rassistische Äußerungen getwittert hatte.

Der 21 Jahre alte Biologie-Student der Swansea University wurde zu einer Haftstrafe von 56 Tagen verurteilt, nachdem er zuvor bereits ein Geständnis abgelegt hatte. Nach Ansicht des Richters gab es "keine Alternative" zu einer sofortigen Gefängnisstrafe, die Bemerkungen auf Twitter seien "abstoßend und widerlich" gewesen.

Die Genesung von Muamba macht unterdessen weiter überraschend gute Fortschritte. Der Mittelfeldspieler von Bolton Wanderers konnte nach Angaben seines Trainers Owen Coyle am vergangenen Sonntag bereits wieder eine Zusammenfassung des Punktspiels seiner Mannschaft gegen die Blackburn Rovers im Fernsehen verfolgen.

Am 17. März zusammengebrochen
Muamba war am 17. März während des FA-Cup-Viertelfinales seiner Mannschaft bei Tottenham Hotspur zusammengebrochen. Nach Angaben der behandelnden Ärzte im Londoner Chest Hospital stand das Herz des 23-Jährigen für 78 Minuten still, ehe Wiederbelebungsversuche erfolgreich waren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden