Di, 20. Februar 2018

Miese Bilanz

26.03.2012 22:47

Inter Mailand feuert Trainer Claudio Ranieri

Der italienische Großklub Inter Mailand hat am Montag die Konsequenzen aus der jüngsten Talfahrt gezogen und Trainer Claudio Ranieri entlassen. Unter dem früheren Chelsea-Coach gab es in den jüngsten zehn Liga-Partien nur einen Sieg.

Zudem schieden die "Nerazzurri" in den vergangenen Wochen sowohl im Cup als auch in der Champions League aus. Die 0:2-Auswärtsniederlage am Sonntag im "Derby d'Italia" gegen Juventus brachte schließlich das Fass zum Überlaufen.

Zum Nachfolger wurde Andrea Stramaccioni ernannt. Der Nachwuchs-Coach des Tabellenachten der Serie A ist damit bereits der dritte Inter-Betreuer in dieser Saison, denn Ranieri hatte erst im September Gian Piero Gasperini beerbt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden