Sa, 18. November 2017

Millionen-Programm

26.03.2012 13:48

Microsoft und Nokia fördern Entwickler für Windows Phone

Microsoft und Nokia wollen die Entwicklung von Windows-Phone-Apps in Schwung bringen und haben daher ein 18 Millionen Euro schweres Förderprogramm aufgesetzt, das Entwicklern die mobile Plattform schmackhaft machen soll. Wie die Unternehmen am Montag mitteilten, sollen ab kommenden Mai über den "App Campus" innovative Entwicklungen für das neue mobile Ökosystem gefördert werden.

Das Programm soll Start-ups und erfahrenen Entwicklern Möglichkeiten eröffnen, Apps der nächsten Generation zu kreieren und zu vermarkten, erklärte Kai Oistamo von Nokia. Standort soll die Aalto Universität in Espoo in Finnland sein. Beide Partner wollen das Programm mit jeweils neun Millionen Euro fördern.

Das Angebot an Programmen wird immer mehr zum maßgeblichen Erfolgsfaktor einer mobilen Plattform. Derzeit gibt es für Microsofts Windows Phone knapp 70.000 Anwendungen - für Apples iOS und Googles Android sind dagegen jeweils rund eine halbe Million Apps und mehr verfügbar.

Microsofts Windows Phone hat es im Smartphone-Markt bisher schwer, mit der starken Konkurrenz schrittzuhalten. Weltweit hält Android nach einer Untersuchung vom November letzten Jahres gut die Hälfte des Smartphone-Marktes, um Platz zwei kämpften demnach Nokias Symbian-Plattform und die mit iOS laufenden iPhones von Apple.

Ende vergangener Woche hatten Äußerungen eines Managers für Wirbel gesorgt, wonach das finnische Entwicklerstudio Rovio sein populäres Spiel "Angry Birds Space" wegen zu großen Aufwandes nicht auch für Windows Phone anpassen wolle - diese Angabe wurde inzwischen jedoch revidiert. Microsoft wirbt massiv um die Entwicklerszene und will mit dem nächsten Betriebssystem Windows 8 punkten, das auf allen Plattformen vom Smartphone bis zum Desktop-PC laufen soll, die von Anwendungen alle gleichzeitig adressiert werden könnten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden