So, 20. Mai 2018

"Wir lieben euch"

25.03.2012 08:29

Israel: Großdemo gegen möglichen Krieg mit dem Iran

Etwa 1.000 Menschen haben sich an der ersten größeren Demonstration in Israel gegen einen möglichen Krieg mit dem Iran beteiligt. Angeregt durch den Erfolg der Internet-Kampagne "Israel liebt Iran" trugen viele der Demonstranten am Samstagabend in Tel Aviv Plakate mit der Aufschrift "Iraner, wir lieben euch" oder - gerichtet an Ministerpräsident Benjamin "Bibi" Netanyahu - "Bibi, bombardiere den Iran nicht". Die meisten Teilnehmer kamen Presseberichten zufolge aus dem linken politischen Lager.

Die Demonstranten hätten unter anderem die unabsehbaren Folgen eines möglichen Militärschlags gegen iranische Atomanlagen und die zu erwartenden Opfer als Gründe genannt, berichtete die Zeitung "Jerusalem Post" am Sonntag. Auch die hohen Kosten, die zulasten sozialer Leistungen gehen würden, seien gegen einen Krieg angeführt worden.

58 Prozent der Israelis gegen Militärschlag
Einer Umfrage von Anfang März zufolge sind 58 Prozent der Israelis gegen einen israelischen Alleingang gegen den Iran. Netanyahu hatte wiederholt gedroht, die iranischen Atomanlagen zu bombardieren, um Teheran nicht in den Besitz von Atomwaffen gelangen zu lassen (siehe Infobox). Die USA drängen Israel, die Wirkung von Sanktionen abzuwarten. Nur im äußersten Notfall solle militärisch gegen den Iran vorgegangen werden.

Die Führung in Teheran beteuert seit Jahren, das Atomprogramm diene nur friedlichen Zwecken, hat aber Fragen der Internationalen Atomenergie-Agentur offengelassen und hält an der Urananreicherung fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden