Do, 22. Februar 2018

Auf Heimweg

24.03.2012 11:29

Fremder versuchte Zehnjährige im Bgld zu entführen

Aufregung um eine versuchte Entführung in Königsdorf im Burgenland: Am helllichten Tag hat ein unbekannter Täter einem Mädchen auf dem Nachhauseweg von der Schule aufgelauert. Mit Gewalt versuchte der Fremde, die Zehnjährige in sein Auto zu zerren. Das Kind schrie – und verjagte so den zudringlichen Mann.

Wie die Polizei erst jetzt bekannt gab, war es zu der versuchten Entführung bereits Ende Februar gekommen. Die Zehnjährige, die nahe der Schule wohnt, war wie so oft nach dem Unterricht auf dem Weg nach Hause gewesen. Plötzlich tauchte wie aus dem Nichts ein Mann auf, packte das Kind am Handgelenk und zerrte das verschreckte Mädchen zu seinem Pkw, der in unmittelbarer Nähe abgestellt war - die Zehnjährige begann aus Leibeskräften zu schreien und sich gegen den Unbekannten zu wehren.

"Tochter stand anfangs unter Schock"
"Das Kind hatte instinktiv richtig reagiert", wie es später von der Polizei hieß. Denn als sich das junge Mädchen lauthals wehrte, ließ der mutmaßliche Entführer von ihr ab, sprang in sein Auto und raste davon.

"Unsere Tochter stand anfangs unter Schock, hat sich aber mittlerweile einigermaßen erholt", berichtete der Vater des Mädchens der "Krone". Er betonte, dass die Polizei sofort nach dem Vorfall die Kontrollen verstärkt hatte. Auch die Familie verfolgt den Schulweg der Zehnjährigen jetzt sehr genau.

Polizei bittet um Hinweise
Anhand der Beschreibung des Mädchens wird nun der Täter gesucht. Er ist 180 Zentimeter groß und von mittlerer Statur, hat dunkle Haare und trug zum Zeitpunkt des Vorfalls eine Sonnenbrille. Der Mann soll ein kleines schwarzes Auto mit abgeschrägtem Dach gefahren sein.

Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizei unter der Telefonnummer 059133/1248 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden