Sa, 18. November 2017

Kate hat ihn wieder

21.03.2012 12:58

Prinz William von den Falklandinseln zurückgekehrt

Kate hat ihren Mann wieder: Der britische Prinz William (29) ist nach einem sechswöchigen Einsatz auf den Falklandinseln in seine Heimat Großbritannien zurückgekehrt. Er sei zusammen mit Kollegen auf der Luftwaffenbasis Brize Norton in der Nähe von Oxford gelandet, sagte eine Palastsprecherin am Mittwoch. Die Rückreise sei nach Plan verlaufen. Der gesamte Einsatz sei "vollkommene Routine" gewesen.

Der Zweite der britischen Thronfolge war Anfang Februar auf den Inseln vor der Ostküste Argentiniens angekommen - fast 30 Jahre nach dem Falkland-Krieg. Vor und während des Einsatzes, der zu Williams regulärer Weiterbildung als Hubschrauberpilot der britischen Luftwaffe gehörte, hatte es heftige Kritik aus Argentinien gegeben.

Das Land beansprucht die Inseln für sich und hat dabei in den vergangenen Monaten den Ton verschärft. In Buenos Aires hatte es geheißen, der Enkel der britischen Königin Elizabeth II. trage die "Uniform des Eroberers". Die Militärjunta in Argentinien hatte am 2. April 1982 versucht, die Falklandinseln zu besetzen. Der darauffolgende Krieg mit dem Königreich kostete fast 1.000 Menschen das Leben.

Das Verteidigungsministerium hatte zu Beginn der Reise betont, dass William keine öffentlichen Auftritte wahrnehmen werde. Seine Ehefrau Kate (30) absolvierte in den vergangenen Wochen zahlreiche offizielle Termine und deutete dabei mehrfach an, dass sie ihren Mann vermisse.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden