So, 27. Mai 2018

Heftiger Streit

21.03.2012 11:08

Tochter verlangt Vormundschaft für Zsa Zsa Gabor

Um Hollywooddiva Zsa Zsa Gabor ist ein heftiger Streit zwischen ihrem Ehemann Frederic von Anhalt und ihrer Tochter Francesca Hilton (65) entbrannt. Hilton hat eine Vormundschaft für ihre Mutter beantragt, weil sie überzeugt ist, von Anhalt sei mit der Pflege der betagten und schwer kranken Schauspielerin überfordert. Der Prinz wehrt sich gegen die Vorwürfe.

"Die Tochter meiner Frau greift uns an", sagte der gebürtige Deutsche am Dienstag (Ortszeit) vor Journalisten. Er reagierte damit auf einen Bericht der "Los Angeles Times", demzufolge Hilton vor Gericht ziehen und erwirken will, dass ein Vormund für ihre Mutter berufen wird. Dieser solle sich sowohl um die Finanzen als auch die gesundheitliche Betreuung der 95-Jährigen kümmern.

Francesca Hilton habe einen entsprechenden Antrag am Dienstag bei einem Gericht in Los Angeles eingereicht, teilte ihr Sprecher Edward Lozzi mit. Auf diese Weise wolle sie erreichen, dass ihr Stiefvater, Gabors deutscher Ehemann Frederic Prinz von Anhalt (68), Rechenschaft über die medizinische Versorgung und die Finanzen der bettlägerigen Schauspielerin ablegt. Gabors achter Ehemann würde diese Informationen vor Hilton und anderen "geheim halten", so Lozzi. Von Anhalt würde auch den Zugang der Tochter zu ihrer schwer kranken Mutter "stark einschränken".

Hilton ist die Tochter Zsa Zsa Gabors und des Hotelmagnaten Conrad Hilton. Sie begründet ihren Gerichtsantrag den Angaben zufolge damit, dass Frederic von Anhalt überfordert sei und sich nicht ausreichend kümmere. Dies wies der Prinz vehement zurück: "Ich bin der einzige, der sich wirklich um meine Frau kümmert. Alles wird perfekt gemacht, sie ist in bester Verfassung." Unter anderem habe er erst kürzlich ein Bett für 25.000 Dollar (knapp 19.000 Euro) gekauft, damit seine kranke Frau gut liege. Nach vielen körperlichen Rückschlägen, darunter ein Schlaganfall, eine Hüftoperation und eine Beinamputation, ist die frühere "Miss Ungarn" bettlägerig und muss künstlich ernährt werden.

Mit ihren Affären, ihrem extravaganten Lebensstil und der langen Liste von Ehemännern hatte Gabor einst in Hollywoods Klatschspalten einen festen Platz. In "Moulin Rouge" (1952) durfte sie unter der Regie von John Huston ihren Co-Star Jose Ferrer verführen. Zuletzt trat sie 1996 in "Die Brady Family" vor die Fernsehkamera.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden