So, 18. Februar 2018

Gute Aussichten

20.03.2012 11:44

OeNB: Wirtschaft stabilisiert sich in erster Jahreshälfte

Österreichs Wirtschaft wird sich laut der jüngsten Prognose der Nationalbank (OeNB) in der ersten Jahreshälfte 2012 wieder stabilisieren - wenn auch nur auf niedrigem Niveau. Für das erste und zweite Quartal 2012 rechnet die OeNB mit Wachstumsraten von 0,2 bzw. 0,3 Prozent gegenüber den jeweiligen Vorquartalen. Die konjunkturellen Aussichten hätten sich zuletzt spürbar verbessert.

Angesichts der jüngsten Fortschritte zur Lösung der Schuldenkrise in Griechenland rechnet die Nationalbank für den Prognosezeitraum bis Ende des zweiten Quartals mit keiner Verschärfung der europäischen Schuldenkrise.

Die positiven Wachstumsaussichten seien hauptsächlich auf eine markante Verbesserung der Stimmungslage der Unternehmen zurückzuführen. Die meisten nationalen und internationalen Frühindikatoren hätten im November ihren Tiefpunkt erreicht und zeigten seit Dezember eine stete Verbesserung der Stimmungslage der befragten Unternehmen und Haushalte an.

Ende der globalen Abkühlung
Trotz aller Vorsicht bei der Interpretation würden die Indikatoren aber eindeutig auf ein Ende der globalen Abkühlung hindeuten. Im Euro-Raum sollten die Einigung auf ein neues Finanzierungspaket sowie der vorgenommene Schuldenschnitt für Griechenland die Märkte nunmehr beruhigen.

Die Entwicklung Griechenlands und der anderen Problemländer unterliege jedoch weiterhin beträchtlichen Risiken. Die notwendige Budgetkonsolidierung werde noch einige Zeit die Wachstumsraten in Europa dämpfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden