Do, 23. November 2017

Großer Erfolg

20.03.2012 09:28

Apple verkaufte in vier Tagen über drei Millionen neue iPads

Apple hat von seinem neuen iPad seit dem Start am Freitag mehr als drei Millionen Geräte verkauft. Das teilte der Konzern am Montag nach US-Börsenschluss mit. Die Aktie schloss schon kurz davor auf dem Rekordstand von 601,10 Dollar. Nachbörslich ging der Anstieg noch etwas weiter. Da dürften einige Klagen von Käufern, das neue iPad überhitze schnell, die Freude kaum trüben.

Auf Apples Support-Websites finden sich zahlreiche Berichte von Käufern des neuen iPads, die sich über die Hitzeentwicklung beschweren. Insbesondere bei direkter Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen schalte das Tablet rasch in den Ruhemodus um abzukühlen. Auch in Innenräumen - etwa beim Spielen - entwickle das iPad schnell hohe Temperaturen, berichten andere, allerdings schalte sich das Tablet dort nicht so schnell ab.

Apple hat sich zu den Beschwerden bisher nicht geäußert. Indes hält jedoch die Website "Cnet" fest, dass auch Tablets anderer Hersteller in der Sonne schnell überhitzen würden, zudem werde dies von den Nutzern manchmal mit schlichtem Heißlaufen verwechselt. Schuld an der stärkeren Wärmeentwicklung könnte der größere Akku sein, der aufgrund des höherwertigen Grafikchips und des hochauflösenden Retina-Displays nötig wurde.

Apple hatte am Montag erstmals seit 17 Jahren eine Dividende und einen Aktienrückkauf angekündigt. Dabei hatte Konzernchef Tim Cook schon von Rekordverkäufen beim neuen iPad gesprochen, ohne jedoch Zahlen zu nennen. Im vergangenen Quartal wurden zudem gut 15 Millionen iPad-2-Geräte verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden