Do, 14. Dezember 2017

Bald ist's so weit!

19.03.2012 11:36

Jessica Simpson feierte rosarote Babyparty

Lange wird's bei Jessica Simpson bis zur Geburt ihrer ersten Tochter nicht mehr dauern. Und so hat die werdende Mama am Wochenende eine rauschende und vor allem rosarote Babyparty gefeiert. Unter den Gästen: Jessica Alba und Simpsons jüngere Schwester Ashlee.

Gemeinsam mit ihrem Verlobten Eric Johnson lud Jessica Simpson am Sonntag zur traditionellen Babyparty ein. "Es war eine gemütliche Party, und viele ihrer Freundinnen brachten ihre Babys mit", plauderte ein Insider gegenüber "UsWeekly" aus. "Jessica Alba kam mit Baby Haven und Ashlee mit Bronx."

Simpsons erstes Kind wird ein Mäderl werden, verriet die Sängerin vor wenigen Tagen in einem Interview mit der "Elle". Kein Wunder also, dass die Gäste der Party ihre Geschenke auf das Geschlecht des Babys abstimmten. "Sie hat tonnenweise Geschenke bekommen, die zum größten Teil in pinkes Papier gewickelt oder pinken Schachteln verpackt waren." Bücher, Kuscheltiere und Babyklamotten seien unter den Geschenken gewesen, will der Insider wissen.

Die werdende Mama hätte sich allerdings dem rosa Trend widersetzt, hätte in ihrem hellblauen Kleid aber trotzdem hinreißend ausgesehen. "Jessica sah wunderschön und glücklich aus", berichtete der Insider weiter. "Sie freut sich so sehr darauf, Mutter zu werden. Sie kann es kaum erwarten, ihr kleines Mädchen kennenzulernen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden