Mi, 18. Oktober 2017

"Tiefe Beziehung"

15.03.2012 09:50

Houstons Tochter Bobbi angeblich mit Ziehbruder verlobt

Whitney Houstons Tochter Bobbi Kristina hat sich angeblich mit ihrem Ziehbruder Nick Gordon verlobt. Berichten zufolge wohnt das Paar nicht nur zusammen, sondern will nun auch bald vor den Traualtar treten. Auf Twitter - Bild links - zeigen sie sich als glückliches Paar.

Ein Nahestehender enthüllt dem "Star"-Magazin: "Nick hat Krissy am 10. März einen Heiratsantrag gemacht und sie hat Ja gesagt. Krissy meint, dass Nick der Einzige auf der Welt ist, dem sie vertrauen kann. Sie haben eine tiefe Beziehung."

Ein weiterer Insider behauptet indes, dass die 19-jährige Tochter der toten Sängerin und Houstons Ziehsohn schon seit Längerem ein Paar sind. "Bei ihm hat sich schon immer der Beschützerinstinkt geregt, wenn es um Kristina ging. Die Grenzen zwischen ihrer platonischen und romantischen Beziehung sind schon seit Langem verschwommen. Sie schlafen schon im selben Bett!", berichtet der Informant.

Der 22-jährige Gordon, mit dem Bobbi Kristina letzte Woche angeblich küssend und Händchen haltend in einem Laden gesichtet wurde, deutete vor Kurzem per Twitter an, dass zwischen ihm und Houstons Tochter mehr als nur Freundschaft bestehe. So schrieb er: "Ja, wir sind uns nähergekommen, na und?" Später gab er im Interview mit ABC News jedoch zu Protokoll: "Wir stehen uns einfach nahe - wir verarbeiten gemeinsam den Tod ihrer Mutter und trauern zusammen." Gordon wurde im Alter von zwölf Jahren von Houston aufgenommen, aber nie offiziell von ihr adoptiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).