Do, 22. Februar 2018

Schladming-Abfahrt

14.03.2012 11:01

Klaus Kröll holt sich Kristallkugel im "Wohnzimmer"

Ein siebter Platz bei der letzten Saison-Abfahrt in Schladming am Mittwoch hat Klaus Kröll zum Gewinn der kleinen Kristallkugel gereicht. Damit feierte der 31-jährige Steirer in unmittelbarer Nähe seines Heimatortes Öblarn den größten Erfolg seiner Karriere.

Den Sieg in der Schladming-Abfahrt holte sich der Norweger Aksel Lund Svindal, der nun wieder in den Kampf um den Gesamtweltcup eingreift. Der Schweizer Beat Feuz wurde Zweiter, den dritten Platz belegte Hannes Reichelt. Didier Cuche verpatzte die letzte Abfahrt seiner Karriere total und musste sich mit dem 17. Rang zufrieden geben.

Im Gesamtweltcup führt nun Feuz mit 1.330 Punkten recht deutlich vor dem Salzburger Marcel Hirscher (1.195) und Svindal (1.131).

Kröll erleichtert: "Extremes Zittern"
Kröll zeigte sich nach dem Rennen erleichtert, dass nun der Druck der vergangenen Tage vergessen ist. "Ich bin sehr froh, dass Svindal heute Feuz geschlagen hat", sagte der Steirer, denn ein Sieg des Schweizers hätte diesem den Gewinn der kleinen Kugel beschert. "Es war extremes Zittern angesagt, aber es ist gut gegangen."

Cuche, der auch Chancen auf Abfahrtskristall hatte und nach der Saison die Skier an den Nagel hängt, gab sich als fairer Verlierer: "Ich möchte Klaus gratulieren. Er ist wieder souverän gefahren. So einen Abschluss hätte ich mir aber nicht gewünscht."

Feuz: "Der Druck war riesig"
Feuz machte mit dem zweiten Platz einen großen Schritt Richtung große Kristallkugel: "Ich habe mich über mein Rennen gefreut. Der Druck war riesig. Es war eine Erleichterung, wie ich den Zweier auf der Anzeigetafel gesehen habe." Trotzdem will der Schweizer nicht zu sehr an den Gesamtweltcup denken, sondern "einfach tolle Rennen fahren, dann bin ich zufrieden".

Tagessieger Svindal sprach nach dem Rennen von einer "guten Fahrt von oben bis unten". An den Gesamtweltcup will aber auch der Norweger nicht denken: "Ich konzentriere mich auf den Super-G am Donnerstag."

Das Ergebnis:

Rang Läufer Nation Zeit
1 SVINDAL Aksel Lund NOR 1:46.81
2 FEUZ Beat SUI 1:47.38
3 REICHELT Hannes AUT 1:47.48
4 DEFAGO Didier SUI 1:47.65
5 RAICH Benjamin AUT 1:47.79
6 BERTRAND Yannick FRA 1:47.84
7 KRÖELL Klaus AUT 1:47.85
8 HUDEC Jan CAN 1:48.05
9 THEAUX Adrien FRA 1:48.15
10 THOMSEN Benjamin CAN 1:48.16
11 INNERHOFER Christof ITA 1:48.33
12 JANKA Carlo SUI 1:48.37
13 GUAY Erik CAN 1:48.42
14 PARIS Dominik ITA 1:48.69
15 PUCHNER Joachim AUT 1:49.01
16 PINTURAULT Alexis FRA 1:49.10
17 CUCHE Didier SUI 1:49.36
18 BAUMANN Romed AUT 1:49.45
19 FILL Peter ITA 1:49.46
20 SPORN Andrej SLO 1:49.90

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden