So, 21. Jänner 2018

Spionage-Kamera

03.06.2005 15:12

Aus EyeToy wird SpyToy

Sony hat auf der Videospielemesse E3 drei neue Spiele für die EyeToy-Kamera vorgestellt: Neben einer weiteren Spielesammlung „Play 3“ sorgte vor allem der persönliche Fitnesstrainer „EyeToy: Kinetic“ für Bewegung am Sony-Stand. Das EyeToy-Highlight kommt aber fürs Kinderzimmer – der Spion fürs Kinderzimmer.

„SpyToy“  für die PlayStation2 ist nicht nur ein lustiges Agenten-Spiel für junge aufstrebende Geheimagenten sondern bietet auch eine Vielzahl von “Überwachungsmodi”, die es zu einem lustigen Sicherheitssystem machen. Mit der neuen “Gesichtserkennungstechnologie” können mit SpyToy™ einzigartige Profile erstellt werden, die nur der Spieler freischalten kann!

Die Kamera erkennt, wer sich im Zimmer des Spielers aufhält und verfügt über personalisierte Alarmzustände. Falls die Geschwister verbotenes Terrain betreten um sich persönliche Dinge “auszuborgen”, schlägt die Spy-Kamera Alarm: Video- und Audio-Aufnahmen können als Beweis gemacht und später auf eine Memory Card gespeichert werden, wo sie schnell vor- oder zurückgespult, in Zeitlupe abgespielt oder verändert werden können.

Für SpyToy wurde die Kamera-Technologie verbessert und liefert mit einer Auflösung von 640 x 480 eine bessere Bildqualität. SpyToy eignet sich nicht nur zur Überwachung, sondern es beinhaltet auch zahlreiche Spiele, die sich alle um das Thema Spionage drehen. Die Spieler müssen Missionen erfüllen, in denen sie Fotos schießen, Codes knacken, Fallschirmspringen, Bomben entschärfen und per Satellit an Orte zoomen, um das kriminelle Genie zu entdecken, das sich entschlossen hat, die Weltherrschaft zu übernehmen!

Das Spiel kommt im vierten Quartal 2005 auf den Markt. Einen kleinen Vorgeschmack vermitteln die Screenshots – siehe Linkbox!

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden