Mi, 21. Februar 2018

"GRAIL"-Mission

09.03.2012 10:43

US-Zwillingssonden starten Erkundung des Mondes

Zwei Monate nach der Ankunft in ihren Umlaufbahnen um den Mond haben die US-Zwillingssonden "GRAIL" jetzt mit der Erkundung des Erdtrabanten begonnen. Die beiden waschmaschinengroßen Satelliten sollen das Schwerefeld des Mondes 100 bis 1.000 Mal genauer bestimmen, als es bis dato möglich war.

In den nächsten 83 Tagen werden die beiden Sonden eine hochauflösende Karte des Schwerefeldes erstellen, wie die US-Weltraumbehörde NASA mitteilte. Damit sollen "beispiellos detaillierte" Erkenntnisse über die innere Struktur und Zusammensetzung des Mondes gewonnen werden. Das Forscherteam habe mit dem Beginn der Datensammlung einen kollektiven "Seufzer der Erleichterung" ausgestoßen, sagte Chefwissenschaftlerin Maria Zuber.

Am Silvesterabend war zuerst "GRAIL-A" auf seine Bahn eingeschwenkt, einen Tag später folgte "GRAIL-B". Danach mussten die Sonden noch beschleunigt werden. Ziel war es, ihr Tempo soweit zu erhöhen, dass sie den Trabanten in knapp zwei Stunden umrunden. Während sie die Daten sammeln, nähern sich die Zwillinge der Oberfläche des Erdtrabanten bis auf 16 Kilometer, teilte die NASA weiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden