Di, 20. Februar 2018

Drittes "Klonbaby"

23.01.2003 20:10

Relianer: Drittes Klonbaby kam zur Welt

Noch immer gibt es keinen einzigen Beweis für die angebliche Existenz zweier „Klonbabys“. Trotzdem ließ die Sekte der Raelianer die Geburt eines dritten, angeblich geklonten Babys verlauten. Eine Japanerin soll einen Buben zur Welt gebracht haben.
Ein Sprecher der Raelianer sagte, das dritteKind sei ein Klon eines zweijährigen japanischen Buben, dervor mehr als einem Jahr bei einem Unfall ums Leben gekommen sei.Die Eltern hätten der von den Raelianern gegründetenFirma Clonaid 200.000 Dollar (187.758 Euro) gezahlt, um mit Hilfeeiner Leihmutter aus seinen Zellen einen Klon zu erschaffen.
 
Spektische Wissenschaft
Bisher gibt es keinen einzigen Beweis, dass ein -geschweige denn drei - Klone zur Welt gekommen sind. Clonaid haterklärt, aus Rücksicht auf die Privatsphäre derEltern keine Beweise für die Existenz der Klone vorlegenzu können. Wissenschaftler haben auf die Behauptungen derGruppe mit Skepsis reagiert.
 
55.000 raelianische Mitglieder
Die Raelianer glauben, dass die Menschheit vor 25.000Jahren von Außerirdischen durch Klonen erschaffen wurde.Nach eigenen Angaben hat die Gruppe 55.000 Mitglieder, davon 6.000in Japan.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden