Mo, 20. November 2017

„Dancing Stars 2012“

10.03.2012 08:57

Katerina Jacob hat bereits nach Runde eins ausgetanzt

Das Parkett der ORF-Ballrooms war keine Bühne für die Schauspielerin Katerina Jacob: Obwohl die Deutsche von der Jury mit ihrem langsamen Walzer noch auf den vierten Platz gereiht worden war, konnte sie das Publikum nicht überzeugen und schied am Freitag in der ersten Runde der neuen Staffel von "Dancing Stars" aus. Die krone.at-User haben also recht behalten: Mit 44,8 Prozent der Stimmen hatten sie im Voting den frühen Abgang von Jacob prophezeit.

"Es ist, wie es ist", meinte die Schauspielerin knapp, bevor sie eher fluchtartig das ORF-Zentrum verließ und eine Horde verdatterter Journalisten zurückließ. "Ich bin trotzdem stolz auf sie", so ein sichtlich enttäuschter Christoph Santner. Der oberösterreichische Profitänzer wäre "natürlich gerne in die nächste Runde gekommen". Trocken kommentierte der amtierende "Dancing Star" Balazs Ekker, diesmal in der Jury, den Abgang von Jacob: "Es kriegt jeder, was er verdient."

"Hausfrauenvorbild" Buster weiter
Weitergekommen ist hingegen die Skandalnudel der Staffel, die Erotik-Produzentin Dolly Buster (nächstes Bild). "Ich kann weiterhin nicht besser tanzen als eine Striptease-Stange - manche Sachen ändern sich nie", wunderte sie sich selbst. Dennoch machte sie sich unmittelbar nach der Sendung zur Probe für ihren nächsten Auftritt auf den Weg.

"Sie war schlecht", urteilte Ekker über den Auftritt von Buster. Doch habe sie einen Vorteil gehabt: "Die Hausfrauen, die die Sendung sehen, vergleichen sich mit ihr", meinte der Ungar. Ein fehlerhafter Auftritt sei daher sympathischer als eine perfekte Darbietung.

Haider mit Wehmut im Publikum
Alfons Haider saß am Freitag das erste Mal nach 66 Shows im Publikum. "Ich war aufgeregter als jemals zuvor", meinte der Moderator. Zwar verspüre er nach der langen Zeit eine gewisse Wehmut, nicht mehr dabei zu sein, doch habe er alles bei "Dancing Stars" gemacht, was nur zu machen sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden