Sa, 18. November 2017

Song Contest 2012

08.03.2012 14:07

Kultige Oma-Truppe in Tracht vertritt Russland

Sechs Omas aus der Provinz überraschen Russlands Musikwelt. Mit Folklore und Disco-Sound vertritt das kultige Senioren-Ensemble Buranowskije Babuschki in diesem Jahr das Land beim Eurovision Song Contest in Aserbaidschan.

Die Gruppe aus Urgroßmüttern in Tracht und mit geflochtenen Bastschuhen setzte sich mit dem Song "Party for Everbody" ("Come on and Dance") im nationalen Wettbewerb des Staatsfernsehens Rossija 1 in der Nacht zum Donnerstag gegen 24 Mitbewerber durch.

Unerwartet unterlag Popstar Dima Bilan, der 2008 beim Song Contest mit dem Song "Believe" gesiegt hatte. Bilan kam mit der Sängerin Julia Wolkowa von dem ehemaligen Duo t.A.T.u. mit "Back to Her Future" nur auf Platz zwei. Die sechs Großmütter aus dem Ort Buranowo aus der Region Udmurtien westlich des Uralgebirges waren schon 2010 angetreten, damals aber beim Vorentscheid gescheitert.

Die Buranowskije Babuschki müssen sich mit ihrem teils auf Udmurtisch gesungenen Lied am 22. Mai in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku noch im Halbfinale qualifizieren. Das Finale steigt am 26. Mai. Die öl- und gasreiche Ex-Sowjetrepublik Aserbaidschan im Südkaukasus ist als Austragungsort umstritten, weil der autoritären Führung Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden. Journalisten und die Opposition beklagen immer wieder ein Klima der staatlichen Bevormundung, Unterdrückung der Presse- und Meinungsfreiheit sowie Polizeigewalt gegen Regierungskritiker.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden