So, 22. Oktober 2017

Alleinerbin

08.03.2012 12:27

Bobbi Kristina erhält Whitneys gesamtes Vermögen

Whitney Houstons 19-jährige Tochter wird das gesamte Vermögen der verstorbenen Sängerin erben. In Houstons Testament, das am Mittwoch in der US-Sendung "Inside Edition" in Auszügen veröffentlicht wurde, wird Bobbi Kristina als Alleinerbin aufgeführt.

Dem Dokument zufolge soll das Geld der einzigen Tochter nach und nach zukommen, wenn sie 21, 25 und 30 Jahre alt ist. Houstons Mutter ist als Testamentsvollstreckerin benannt, Kristinas Vater, Sänger Bobby Brown, kommt in dem Testament nur am Rande vor.

Die Sängerin hatte das Testament kurz vor der Geburt ihrer Tochter im Februar 1993 verfasst und im April 2000 aktualisiert. Damals war sie noch mit Brown verheiratet. Das Paar hatte sich 2007 nach 15-jähriger Ehe getrennt. Brown wird von Freunden und Houstons Familie für die Probleme der Sängerin mit Drogen und Medikamenten verantwortlich gemacht.

Houston war am 11. Februar im Alter von 48 Jahren in einem Hotel in Beverly Hills gestorben. Der Autopsiebericht liegt noch nicht vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).