Fr, 17. November 2017

Wilde Zeit

08.03.2012 11:02

Hulk Hogan weiß nicht, wer die Frau am Sextape ist

Wrestler-Legende Hulk Hogan kratzt sich am Kopf: Er hat keine Ahnung, wer die brünette Frau auf dem Sextape ist, das gerade von ihm kursiert. Er habe nach der Scheidung von seiner ersten Frau Linda und vor dem Liebesglück mit seiner jetzigen Gattin Jennifer eben eine wilde Zeit gehabt.

Nein, so genau wisse er nicht, wer die Frau ist, mit der er auf dem privaten Filmchen zu sehen ist, erklärte der Star gegenüber "TMZ". Er habe nach der Scheidung von Linda vier Monate dem Alkohol zugesprochen und mit vielen Frauen geschlafen. "Während dieser Zeit kann ich mich an keine Namen erinnern und schon gar nicht an Mädels."

Seit er mit seiner Jennifer zusammen sei, die er vor fünf Jahren getroffen habe, habe er mit keiner anderen Frau mehr geschlafen. Das Sexvideo, das in den vergangenen Tagen US-Pornowebseiten angeboten worden war, müsse als mindestens fünf Jahre alt sein.

Wer die Aufnahmen verkauft oder woher diese stammen, könne er nicht sagen. Sein Anwalt erklärte: "Sollte sich jemand im Zusammenhang mit dieser Sache hervortun, werden wir ihn oder sie finden und gerichtlich verfolgen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden