So, 25. Februar 2018

Sechs Täter am Werk

06.03.2012 08:47

Trickdieb-Bande kassiert in Tiroler Bank kräftig ab

Eine Trickdieb-Bande von vermutlich drei Männern und drei Frauen hat am Montag in der Volksbank in der Innsbrucker Meinhardstraße zugeschlagen. Nachdem sie eine halbe Stunde lang versucht hatten, Mitarbeiter vom Schalter wegzulocken, schnappten sich die Täter eine Handkasse und entkamen trotz Fahndung mit beträchtlicher Beute.

Der Coup ereignete sich kurz vor Mittag. War die Polizei ursprünglich der Meinung, dass es sich bei den Tätern um zwei Männer und eine Frau handelte, ist man nach den ersten Auswertungen der Filme aus den Überwachungskameras anderer Meinung.

"Vermutlich waren es drei Männer und drei Frauen, die sich insgesamt eine knappe halbe Stunde in der Bank aufhielten. Immer wieder versuchten sie dabei, eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter zum Verlassen des Schalters zu bewegen, scheiterten bei ihren Versuchen aber wiederholt", schilderte Wolfgang Ostheimer von der Polizei.

Handkasse mit beträchtlichem Geldbetrag erbeutet
Gegen 11.35 Uhr war es dann aber so weit: Ein Schalter war verwaist, was einen der Männer dazu animierte, blitzschnell über den Tresen zu springen und sich eine Handkasse zu schnappen, in der sich ein beträchtlicher Geldbetrag befand. Anschließend ergriff die Bande zu Fuß die Flucht Richtung Innenstadt.

Eine von der Polizei sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief vorerst negativ. Ostheimer: "Wir müssen jetzt alle Filme aus den Kameras genau ansehen und mit den Bankmitarbeitern sprechen, damit wir feststellen können, welche Personen normale Kunden waren und wer letztlich tatsächlich zu der Bande gehörte." Die Polizei befürchtet, dass dieser Coup nicht der einzige der Bande bleiben wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden