Mo, 28. Mai 2018

Dumm gelaufen

05.03.2012 18:56

Nashorn-Diebe erbeuteten nur Plastik-Imitat

Hörner von Nashörnern – Liebhaber zahlen ein Heidengeld dafür, angeblich fast 80.000 Euro. Allerdings sicher nicht für jene Hörner, die Einbrecher in der Nacht auf Sonntag aus einem obersteirischen Gasthaus mitgehen haben lassen. Pech für sie: Im Gegensatz zur Beute, die Unbekannte im vergangenen November im Dorotheum gemacht hatten (Bild), waren die Objekte beim Coup in der Steiermark nur Attrappen.

"Wer ein Jäger ist, der beherrscht auch Jägerlatein" – so erklärt der 55-jährige Gastwirt Hans Tavolato aus Weißkirchen, warum er den Besuchern des Trophäenzimmers stets einen Nashornkopf gezeigt und ihnen vorgeschwindelt hatte, das Tier vor 20 Jahren in Südafrika erlegt zu haben. Das glaubten offenbar auch die Täter, die Polizei geht von zwei oder drei Personen aus.

Fakt ist: Sie montierten den rund 100 Kilogramm schweren Rhino-Kopf im Schutz der Nacht ab, entfernten außerhalb des Ortes die Hörner und entledigten sich des restlichen Kopfes. Dort fanden ihn Montag früh spielende Kinder.

Als die Polizei am Montag bei Gastwirt Tavolato vorstellig wurde und über Auffindung und Bergung des enthörnten Kopfes informierte, konnte sich der Gastronom das Lachen nicht verkneifen. Er werde mit dem Präparator reden, ob sich eine Reparatur auszahle und dann entscheiden, ob er die Trophäe wieder aufhänge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden