Mo, 22. Jänner 2018

Mega-Finderlohn

02.06.2005 12:40

Terrier "Alfie" ist einer Britin 14.500 Euro wert

Eine 37-jährige Engländerin lässt nichts unversucht, um ihren verschwundenen Yorkshire Terrier "Alfie" wieder zu finden. Der Hund ist bereits seit Mai 2004 abgängig und die Besitzerin der fixen Überzeugung, dass das Tier entführt wurde. Nachdem ihr auch Wahrsager und Psychologen nicht helfen konnten, versucht sie es nun mit dem stattlichen Finderlohn von 10.000 Pfund!

Umgerechnet ergibt diese Summe 14.500 Euro - oder noch deutlicher - an die 200.000 Schilling. So viel ist es der Tierliebhaberin Wert, möglichst bald wieder mit ihrem "Alfie" daheim in Faversham Gassi zu gehen. Mit diesem Geld könnte sie sich auch einen Mittelklassewagen zulegen.

Hellseherin: "Alfie lebt"
Schon bisher hat die Frau mehr als 4.300 Euro für die Suche nach dem vierjährigen Terriermännchen ausgegeben - für landesweite Zeitungsinserate, Flugblätter und Plakate mit dem Konterfei des Tieres. Sogar Tierpsychologen und eine Hellseherin wurden um Rat gefragt. Letztere meinte, "Alfie" sei am Leben halte sich am ehesten in den Gegenden von Norfolk oder Suffolk auf.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden