So, 19. November 2017

Brandstiftung in OÖ

03.03.2012 13:44

Großeinsatz der Feuerwehr: 90 Menschen evakuiert

Feuerwehr-Großeinsatz in der Nacht auf Samstag im oberösterreichischen Ansfelden: Wegen eines Kellerbrandes am Hauptplatz mussten rund 90 Personen aus einem Mehrparteienhaus evakuiert werden. Vier Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert. 120 Feuerwehrmänner waren die Nacht über im Einsatz. Laut Polizei dürfte es sich "mit großer Wahrscheinlichkeit" um Brandstiftung handeln.

Weil ihre Wohnung und das Stiegenhaus plötzlich voller Rauch waren, hatte die Hausmeisterin des Gebäudes im Ortsteil Haid (Bezirk Linz-Land) gegen 20.40 Uhr die Feuerwehr gerufen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren sowohl das Treppenhaus als auch mehrere Wohnungen bereits stark verqualmt. Die Betroffenen wurden daraufhin allesamt aufgefordert, ihre Wohnungen - insgesamt 49 - zu verlassen.

Keller mit Schaum geflutet
120 Einsatzkräfte der Feuerwehr kümmerten sich um die Brandbekämpfung. Der Brandherd konnte wegen der starken Rauchentwicklung aber nicht geortet werden, weswegen man sich entschloss, den Keller mit Schaum zu fluten.

Gegen 22.15 Uhr waren die Löscharbeiten abgeschlossen. Der Bürgermeister ließ das Haus sperren. Jene Bewohner, die nicht bei Angehörigen unterkommen konnten, brachte man daraufhin im Gemeindesaal unter. Sie verbrachten die Nacht auf Feldbetten.

Untersuchungen der Brandermittler ergaben, dass der Brand "mit sehr großer Wahrscheinlichkeit" durch "Einbringen einer Zündquelle in einem Kellerabteil" verursacht wurde. Die Art der Zündquelle müsse erst ermittelt werden, so die Sicherheitsdirektion. Der Sachschaden dürfte mehr als 200.000 Euro betragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden