So, 27. Mai 2018

Wird im April 60

02.03.2012 14:31

Jean Paul Gaultier: Haute Couture ist hart

Für den französischen Modeschöpfer Jean Paul Gaultier ist die Welt der Haute Couture härter geworden. "Es ist wie ein riesiger Kuchen, aber es gibt nicht genug Leute, die ihn essen können", sagte er der "New York Times".

Trotzdem stehe er finanziell noch verhältnismäßig gut da. "Es gibt viele Häuser, die mit Couture Geld verlieren. Ich verdiene nichts, aber ich verliere auch nichts", sagte der Designer. Er genieße es aber weiterhin, für Promis und alle, die sich seine Entwürfe leisten können, zu schneidern.

"Dadurch werde ich geliebt", sagte das frühere Enfant terrible der Modewelt. Er habe am Anfang nicht verstanden, dass er seinen Beruf eigentlich nur ergriffen habe, weil er auf Liebe aus war. Am 24. April feiert Gaultier seinen 60. Geburtstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden