Mo, 21. Mai 2018

Stürmten in Wohnung

02.03.2012 12:20

Männer irrten sich im Stockwerk und prügelten Falschen

Zwei Innsbrucker haben sich bei einer mutmaßlichen Racheaktion in der Nacht auf Freitag in der Tür geirrt und damit den falschen Adressaten verprügelt. Die beiden Männer im Alter von 23 und 32 Jahren stürmten in die Wohnung und schlugen auf ihr 28-jähriges Opfer ein - nur befanden sie sich im falschen Stockwerk.

Kurz nach 3 Uhr früh traten die beiden Männer die Tür der Wohnung ein und prügelten den 28-Jährigen wie von Sinnen, "ohne ihn zu Wort kommen zu lassen", so die Polizei. Als den beiden allerdings bewusst wurde, dass sie sich in der Tür geirrt und den falschen Mann zusammengeschlagen hatten, ließen sie von ihrem Opfer ab und liefen davon.

Die Polizei konnte die beiden Innsbrucker schließlich fassen. Bei ihrer Einvernahme gaben die Angreifer an, dass sie sich bei mehreren Personen, die in der Wohnung einen Stock höher wohnten, hätten rächen wollen. Der 28-Jährige wurde durch die Schläge und Tritte am Oberkörper verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Lärmbelastung
Schützen Sie Ihre Ohren!
Gesund & Fit
Kaum Abwechslung
Dieses Stars haben doch eine Essens-Macke!
Video Stars & Society
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International

Für den Newsletter anmelden