Mo, 20. November 2017

Zweitägige Flucht

01.03.2012 20:52

Einbrecher (35) in Tschechien von der Polizei geschnappt

Nach einem Einbruchsdiebstahl samt blutigem Schusswechsel mit der Polizei im tschechischen Grenzraum zu Österreich ist ein Tatverdächtiger in Litschau im niederösterreichischen Bezirk Gmünd festgenommen worden. Tschechische Uniformierte hatten dabei Riesenglück: Nur, weil sie Schutzwesten getragen hatten, blieben ihnen schwerere Verletzungen erspart. Auch der dritter Tatverdächtiger (siehe Bild) konnte nach einer zweitägigen Flucht in Tschechien geschnappt werden.

Laut Sicherheitsdirektion war nach einem Einbruch in einen Duty-Free-Shop im tschechischen Halmaky am Donnerstag gegen 4 Uhr eine Fahndung ausgelöst worden. Drei tschechische Polizisten machten sich sofort auf den Weg zum Tatort, sahen sich aber bald einem Hindernis gegenüber: Denn die Täter, ein Trio, hatten in weiser Voraussicht einen Baum umgeschnitten und damit die Straße versperrt.

Trotzdem gerieten Ganoven und Polizisten aneinander - es folgten ein Handgemenge und schließlich ein Schusswechsel. Dabei wurde ein Beamter durch Treffer in Beine, Hüfte und eine Hand verletzt, ein weiterer Polizist wurde von einem Axt-Hieb am Kopf getroffen. Auch ein Verdächtiger wurde verletzt und noch vor Ort festgenommen. Die anderen beiden Verdächtigen konnten zunächst entkommen.

Zdenek G. in Tschechien festgenommen
Etwa dreieinhalb Stunden später wurde schließlich ein 31-jähriger Tscheche unter dringendem Tatverdacht im Gemeindegebiet von Litschau angehalten: Er zeigte sich dann auch bald geständig. Der dritte mutmaßliche Einbrecher konnte nach zweitägiger Flucht vor Polizei ausgeforscht werden. Wie die Polizei am Montag bekannt gab, konnte der 35-jährige Verdächtige schließlich am Samstag in Tschechien festgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden