Mi, 22. November 2017

Aller guten Dinge...

29.02.2012 15:20

Lopez soll ihrem Lover einen Antrag gemacht haben

Aller guten Dinge sind… vier. Das ist wohl Jennifer Lopez' These. Denn angeblich hat sie sich, nur etwas mehr als ein halbes Jahr nach der Trennung von Noch-Ehemann Marc Anthony, bereits wieder verlobt. Mit dem Gang vor den Altar soll sie es aber nicht ganz so eilig haben.

Schon früher hieß es, die Latina warte nur darauf, dass die Scheidung von Marc Anthony amtlich ist, um mit ihrem aktuellen Toyboy Smart erneut vor den Traualtar treten zu können. Doch Geduld ist offenbar keine von J.Los Stärken: Glaubt man neuesten Gerüchten, ist sie trotz des laufenden Scheidungsverfahrens schon wieder verlobt.

"Es war keine spontane Handlung. Sie sprechen schon eine Weile über eine Hochzeit", verriet ein Insider dem "Grazia"-Magazin. "Aber Jennifer war die, die schließlich 'Lass es uns tun' sagte und Casper hat die Gelegenheit beim Schopfe gepackt. Er möchte sie heiraten und eine Familie gründen."

Die Sängerin soll regelrecht aus dem Häuschen gewesen sein, dass der 24-Jährige ihren Antrag angenommen habe, berichtet das Magazin. Mit dem Gang zum Altar habe es die 42-Jährige dennoch nicht eilig. "Es ist ein Zeichen ihrer Hingabe. Aber die eigentliche Hochzeit wird es eine Weile nicht geben." Mit der Verlobung wolle sie allen beweisen, dass die Beziehung trotz des Altersunterschieds Bestand habe, so der Insider weiter. "Jennifer ist total verknallt und will, dass jeder versteht, dass Casper bei ihr bleiben wird."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden