Di, 21. November 2017

Frühjahrskollektion

28.02.2012 16:35

Sony präsentiert sieben neue Cyber-shot-Modelle

Mit gleich sieben neuen Modellen seiner Cyber-shot-Serie hat Sony am Dienstag den Kompaktkamera-Frühling eingeläutet. Im gewohnt farbenfrohen Angebot des japanischen Elektronikriesen befinden sich heuer unter anderem eine robuste und optisch dennoch ansprechende Outdoor-Kamera sowie die – O-Ton des Herstellers – "wahrscheinlich dünnste Kamera der Welt mit zehnfach Zoom".

Letztere hat die etwas sperrige Bezeichnung DSC-WX100 und ist mit 17,5 Millimetern und 108 Gramm "kaum breiter und nur wenig schwerer als ein Kugelschreiber", wie der Hersteller in einer Mitteilung verspricht. Die 18,2-Megapixel-Kamera soll darüber hinaus mit einer schnellen Reaktionszeit von 0,13 Sekunden bei Tageslicht bzw. 0,2 Sekunden bei schwachem Licht punkten. Die Lichtempfindlichkeit erstreckt sich von ISO 100 bis ISO 3.200 und lässt sich in Extremfällen sogar auf bis zu ISO 12.800 erhöhen. Full-HD-Videoaufnahmen und ein 2,7 Zoll großes Display komplettieren das Angebot. Erhältlich sein soll die WX100 ab Mai in den Farben Schwarz, Braun, Pink, Silber und Weiß zum Preis von rund 250 Euro.

Das Schwestermodell, die W690 (Bild), bietet für 50 Euro weniger zwar ebenfalls einen zehnfach optischen Zoom, muss sich jedoch mit einer effektiven Auflösung von 16,1 Megapixeln sowie HD-Videos in 720p zufrieden geben. Zudem geht die Lichtempfindlichkeit nicht über ISO 3.200 hinaus. Das Display der ebenfalls ab Mai in den Farben Schwarz, Rot, Blau und Silber erhältlichen Kamera fällt dafür mit drei Zoll geringfügig größer aus.

Als Kamera mit Nehmerqualitäten erweist sich hingegen die neue Cyber-shot DSC-TX20, die zeitgleich zum Preis von rund 350 Euro in den Farben Schwarz, Pink, Orange, Blau und Grün erhältlich sein soll. Wie die WX100 auch, bietet die 16,2-Megapixel-Kamera samt vierfach optischem Zoom die Möglichkeit, Videos in Full HD zu drehen und den ISO-Bereich auf bis zu 12.800 zu erweitern. Ihre Besonderheit aber ist, dass ihr Wasser bis zu einer Tiefe von fünf Metern, Kälte bis minus zehn Grad, Staub und Erschütterungen aus bis zu 1,5 Metern Höhe nichts anhaben sollen.

Wer sich noch mehr Zoom wünscht, sollte einen Blick auf die neuen Cyber-shot-Modelle der H-Serie werfen, die HX20V und die Bridgekamera HX200V. Beide bieten eine Auflösung von 18,2 Megapixeln, Full-HD-Videos, die erhöhte Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 12.800 sowie integriertes GPS, um den jeweiligen Standort zu Bild und Video abzuspeichern. Während die größere HX200V jedoch einen 30-fach optischen Zoom bietet, was einer Brennweite entsprechend Kleinbild von 810 Millimetern entspricht, muss die HX20V mit einer 20-fachen Vergrößerung auskommen. Das macht sich allerdings auch im Preis bemerkbar, der mit 420 Euro rund 80 Euro unter jenem der HX200V liegt. Beide Modelle sind ab Mai in Schwarz erhältlich, die HX20V zudem auch in Braun.

Als günstige Alternative zur HX20V präsentiert sich schließlich die HX10V. Auflösung (18,2 Megapixel) und Ausstattung beider Kameras sind praktisch ident, lediglich das 24-Millimeter-Weitwinkelobjektiv der HX10V begnügt sich mit einem 16-fach optischen Zoom, zudem beschränkt sich die Videoauflösung auf 1080i. Erhältlich sein soll die HX10V bereits ab April in den Farben Schwarz, Rot, Silber und Weiß zum Preis von rund 350 Euro.

Vervollständigt wird die H-Serie durch die DSC-H90. Zum Preis von rund 240 Euro bietet die ab April in den Farben Schwarz, Rot und Silber erhältliche Kompakte eine Auflösung von 16,2 Megapixeln, einen 16-fach optischen Zoom mit 24 Millimeter Brennweite und HD-Videos in 720p. Statt eines CMOS-Sensors verbirgt sich in ihrem Inneren allerdings die kleine CCD-Schwester.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden