So, 19. November 2017

Stars in Traumroben

27.02.2012 16:16

Die modischen Tops und Flops bei der Oscar-Gala

Wer hätte das gedacht? Die diesjährige Oscar-Gala hat vor allem mit wunderschönen Roben geglänzt. Ob Penelope Cruz, Rooney Mara oder Emma Stone: Sie alle haben durch ihre Traumkleider bestochen. Echte Mode-Aussetzer hat man dieses Jahr vergebens gesucht – vielleicht auch weil Mode-Sünderinnen wie Helena Bonham Carter, Tilda Swinton oder Björk der heurigen Oscar-Gala ferngeblieben sind.

Creme und Weiß waren bei der diesjährigen Kleiderauswahl ähnlich beliebt wie Rot und Gold. So musste Rooney Mara den erhofften Oscar beispielsweise doch Meryl Streep überlassen, schwebte in ihrer weißen Kreation von Givenchy Couture aber nahezu elfengleich über den roten Teppich. Auch bezaubernd: Gwyneth Paltrows weiße Tom-Ford-Robe oder Milla Jovovich in Elie Saab.

Als ob George Clooney es bereits geahnt hätte, dass er auch in diesem Jahr keinen Goldjungen mit nach Hause nehmen wird, brachte er seine eigene Oscar-Statuette mit zur Verleihung: Die goldene Robe mit seitlicher Raffung von Marchesa kann sicher nicht jede tragen, an Clooneys Schatz Stacy Keibler wirkte sie aber einfach traumhaft.

Zwar nicht in Weiß oder Gold, dafür in mattem Grau von Armani Couture glänzte Penelope Cruz, mit ihren roten Roben konnten Emma Stone, Vorjahressiegerin Natalie Portman und Michelle Williams dieses Jahr überzeugen.

Flop: Zuckerbäcker-Couture
Ausgerechnet die reizende Berenice Bejo aus "The Artist" prägte den scheußlichsten Trend der 84. Oscar-Verleihung: Zuckerbäcker-Couture. Die Französin wirkte in ihrem pastellgrün glitzernden Abendkleid von Elie Saab wie ein französischer Traditionskeks Macaron des Patissiers La Duree.

Mehr modische Tops und Flops findest du in der Diashow!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden