Mi, 13. Dezember 2017

Auf nach Baku!

24.02.2012 23:18

Trackshittaz treten für Österreich beim Song Contest an

Die Mühlviertler Landdiscogruppe Trackshittaz fährt für Österreich nach Baku: Am Freitagabend haben Lukas Plöchl und Manuel Hoffelner bei der TV-Show "Österreich rockt den Song Contest" auf ORF eins mit ihrem Song "Woki mit deim Popo" die meisten Stimmen im Zuschauervoting erhalten und sich das begehrte Ticket für den diesjährigen Song Contest in Aserbaidschan erkämpft.

James Cottriall, Norbert Schneider oder Valerie: Die Konkurrenz beim diesjährigen Vorentscheid war hart. Dennoch schafften es die Trackshittaz und Conchita Wurst in das Finale des Vorentscheids, wo die Burschen sich schließlich gegen Conchita und ihren Song "That's What I Am" denkbar knapp mit 51 zu 49 Prozent der Stimmen durchsetzten. Die Entscheidung lag dabei alleine bei den Zuschauern.

Weg vom ewigen zweiten Platz
Die Trackshittaz waren damit nach etlichen zweiten Plätzen endlich erfolgreich. Dabei ist die Bandgeschichte durchaus noch jung. Lukas Plöchl und Manuel Hoffelner gründeten die Formation 2010 und sorgten zunächst auf YouTube für Aufsehen - mit ihrer Persiflage des belgischen Hits "Alors on danse" unter dem Titel "Alloa bam Fraunz".

Noch im selben Jahr folgte die Teilnahme an der ORF-Castingshow "Helden von Morgen", die sie auf Platz 2 abschlossen, aber zugleich mit "Oida taunz!" einen Hitparadenschlager ablieferten. Auch ihre Teilnahme beim österreichischen Vorentscheid für den Song Contest 2011 kamen die Oberösterreicher auf den undankbaren Platz 2.

Mit "Woki mit deim Popo" gelang nun der Sprung an die Spitze bei der Ausscheidungsshow 2012. Beim Auftritt haben sich die beiden Jungs auch wirklich ins Zeug geworfen: Im edlen Zwirn und mit durch UV-Licht unterstützter Bühnenperformance überzeugten sie das TV-Publikum. Und vielleicht brachte Lukas Plöchls nackte Brust noch die eine oder andere zusätzliche Stimme der weiblichen Fanschar ein.

Conchita Wurst gratuliert den "Stieren"
"Wir sind vom Land, wir sind wie Stiere. Der Stier liegt auch nicht einfach nur in der Mitte seines Geheges", erklärten die beiden Gewinner ihre energiegeladene Bühnenperformance, die sie erstmals im feinen Zwirn bestritten. Dennoch werde die Inszenierung für Baku modifiziert. "Ich wollte immer schon mal Bungeespringen auf der Bühne", zeigte sich Lukas Plöchl kreativ für weitere Vorhaben.

'"Die Jungs und ich waren uns beim Faktor Polarisierung sehr ähnlich", zeigte sich die Zweitplatzierte Conchita Wurst nach der Show versöhnlich. Sie überlege jedenfalls, nun privat zum Song Contest nach Baku zu reisen: "Dann liege ich am Strand und winke den beiden Jungs zu, die nur ein paar Stunden Schlaf hatten." Diese hätten aus ihrer Sicht jedenfalls alle Chancen zu gewinnen.

Die übrigen acht Teilnehmer des Abend - James Cottriall, Krautschädl, Valerie, 3punkt5, die Mary Broadcast Band, !DelaDap, Papermoon und Norbert Schneider - waren bereits in der ersten Ausscheidungsrunde vom Publikum ins Aus befördert worden.

Kampf um Einzug ins Finale
Am 22. Mai geht es in Aserbaidschans Hauptstadt zunächst um den Einzug ins Finale: Da muss Österreich gegen Konkurrenz aus Albanien, Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Irland, Island, Israel, Lettland, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Russland, San Marino, die Schweiz, Ungarn und Zypern ran. Das zweite Halbfinale findet am 24. Mai statt. Je zehn Teilnehmer qualifizieren sich dann für das große Finale am 26. Mai, für das die fünf großen Nationen Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien sowie Gastland Aserbaidschan bereits fix gesetzt sind.

Im Vorjahr hatte bei Europas größter TV-Show Nadine Beiler für Österreich Platz 18 belegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden