So, 19. November 2017

In Kälte aufgegriffen

23.02.2012 10:09

Wer kennt diese Hündin und ihren Welpen aus NÖ?

Am 11. Februar brachten Finder zwei herrenlose Hunde ins Tierheim Dechanthof in Niederösterreich. Die schwarze Labradorhündin und ihr etwa drei Monate alter Welpe waren erschöpft und völlig unterkühlt - ob sie ausgerissen sind oder bei Minusgraden sich selbst überlassen wurden, ist noch unklar. Die Tierschützer sind auf fieberhafter Suche nach den Besitzern der beiden Hunde und bitten die krone.at-Leser um ihre Mithilfe: Wer kennt die beiden Vierbeiner und ihren Vorbesitzer?

Immer wieder wurden in den vergangenen Wochen Hunde und Katzen bei bis zu 20 Grad minus herrenlos aufgegriffen - viele von ihnen entlaufen, andere einfach ausgesetzt. Doch dass die schwarze Labradorhündin, die vor Kurzem von Findern ins Tierheim Dechanthof gebracht wurde, wirklich gemeinsam mit ihrem erst drei Monate alten Welpen "entsorgt" worden sein soll, daran wollten die Tierschützer zunächst nicht glauben.

Niemand scheint Vierbeiner zu vermissen
"Man hat die beiden allerdings schon einige Tage vorher auf einem freien Feld in der Umgebung von Pottenhofen und Neuruppersdorf gesichtet. Sie waren also schon damals ohne Unterkunft, und das bei minus 20 Grad", so eine Mitarbeiterin des Dechanthofs. Keiner der beiden Hunde ist gechipt, und bisher hat sich der Vorbesitzer nicht gemeldet. Niemand scheint die Hündin und ihren Welpen zu vermissen.

"Von uns wurden bereits die zuständige Polizeidienststelle, die Gemeinde und die zuständige Bezirkshauptmannschaft informiert. Wenn also jemand aktiv auf der Suche nach ihnen wäre, dann hätte man ihn schon längst zu uns geschickt", so Gaby Bachmayer vom Tierheim Dechanthof. Die Tierschützer müssen daher davon ausgehen, dass Mutter und Welpe ausgesetzt worden sind.

Wo sind die anderen Welpen geblieben?
Laut Tierarzt ist es zudem unschwer zu erkennen, dass die Mutterhündin bis vor Kurzem mehrere Welpen versorgt hat. Andere Junghunde wurden allerdings nicht gefunden - zumindest nicht lebend. "Da wir diese ungeheuerliche Tat nicht einfach hinnehmen möchten, begeben wir uns nun auf die großräumige Suche nach dem ehemaligen Halter von 'Abby' und 'Hanna', wie die Vierbeiner getauft wurden", so Bachmayer. Gesucht wird auch in anderen Bezirken und in Wien.

Melden sich die Vorbesitzer nicht innerhalb von 30 Tagen, können Abby und Hanna vermittelt werden. Wer sachdienliche Hinweise hat (sie werden vertraulich behandelt) oder einem der beiden Hunde ein schönes Zuhause bieten möchte, kann das Tierheim Dechanthof unter der Telefonnummer 02573/2843 kontaktieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).