So, 19. November 2017

Pause von Politik

22.02.2012 11:39

Barack Obama singt mit Musik-Legenden im Weißen Haus

Verdiente Pause von der großen Politik für US-Präsident Barack Obama: Musiklegenden und Stars von heute haben sich im East Room des Weißen Hauses ein Stelldichein gegeben. Gitarrist B.B. King war ebenso dort wie Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger (Bild rechts), Buddy Guy und Jungstars wie Troy "Trombone Shorty" Andrews oder Gary Clark. Am Ende griff sogar Obama selbst zum Mikrofon und schmetterte "Sweet Home Chicago" (Bild links).

US-Präsident Barack Obama und seine First Lady Michelle - mit Glitzerjäckchen an seiner Seite - genossen das Event ganz offensichtlich: Von Kopf bis Fuß bewegten sie sich rhythmisch zum Blues, klatschten in die Hände. Besondere Begeisterung kam auf, als Obama am Ende zum Mikro griff und selbst sang (Video oben ansehen!).

Seit die Obamas Ende Jänner 2009 ins Weiße Haus eingezogen sind, veranstalten sie in Abständen immer wieder Konzerte mit Stars aus der amerikanischen Musikszene - sei es Klassik, Jazz, Motown oder, wie an diesem Dienstagabend, Blues. Anlass für das jüngste Konzert war der "Black History Month", ein Monat, der dem kulturellen Erbe, der Geschichte und den Errungenschaften der schwarzen Bevölkerung gewidmet ist.

So erinnerte Obama zum Auftakt des Konzerts auch an die "bescheidenen Anfänge" des Blues, seine Wurzeln in Sklaverei und Rassentrennung. "Niemand geht ohne Freude und Schmerz durchs Leben, Triumph und Trauer", sagte Obama. Blues erfasse das alles - "mit einer Zeile, mit einer Note".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden