Do, 14. Dezember 2017

Für mobile Geräte

21.02.2012 10:29

Neuer Sony-Chip für rasend schnelle Datenübertragung

Sony hat gemeinsam mit dem Tokyo Institute of Technology einen stromsparenden Chip entwickelt, der rasend schnelle Datenübertragung per Funk ermöglichen soll. 6,3 Gigabit pro Sekunde sollen möglich sein, damit ließen sich 50 Gigabyte Daten - der Inhalt einer Dual-Layer-Blu-ray - in unter einer Minute übermitteln oder empfangen. Dies sei Weltrekord, so Sony am Montag in einer Mitteilung.

Die Besonderheit des Chips liegt in seinem niedrigen Energieverbrauch von maximal 74 Milliwatt, was in etwa dem herkömmlichen GSM-Mobilfunk entspricht. Der Chip soll daher in mobilen Geräten eingesetzt werden können und verspricht rasante Datenübertragung bei Schonung des Akkus. Damit sollen in Zukunft, so Sony, zum Beispiel unkomprimierte Videos vom Handy auf den Fernseher übertragen werden können.

Bei den 6,3 Gigabit pro Sekunde handelt es sich um einen Bruttowert, die tatsächliche Geschwindigkeit könne etwas niedriger liegen. Der Chip arbeitet im 60-Gigahertz-Frequenzbereich, wie auch Wireless Gigabit und Wireless HD, Funktechnologien zur Übertragung von bis zu fünf Gigabit pro Sekunde.

Wann der Chip in einem Gerät zum Einsatz kommt, ist der Sony-Mitteilung nicht zu entnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden