Do, 19. Oktober 2017

Pkws gegen Laster

20.02.2012 15:02

Glück für 4 Insassen bei Doppelunfall auf der S6 in NÖ

Glück im Unglück haben am Montagmorgen die Insassen von insgesamt vier Fahrzeugen auf der S6 in Niederösterreich gehabt: Zunächst verlor eine Pkw-Lenkerin nahe Gloggnitz die Kontrolle über ihren Wagen, krachte in einen Laster und katapultierte diesen über die Böschung. Im Zuge der Aufräumarbeiten kam es dann noch zu einem Folgeunfall.

Der Lkw-Lenker hatte mit seinem Laster gerade am Pannenstreifen der S6 gehalten, um die Ladesicherheit zu kontrollieren. Just in dem Moment, als er aussteigen wollte und in den Rückspiegel sah, entdeckte er den schleudernden Pkw. Dieser prallte zunächst gegen die Mittelleitschiene und rammte daraufhin den Lkw von der Seite. Das Auto kam schwer beschädigt auf der Überholspur zum Stehen, der Laster landete im Graben.

Wie durch ein Wunder wurden dabei weder die Lenkerin, noch der Lkw-Fahrer verletzt. Nach der Aufnahme des Unfalls durch die Autobahnpolizei wurde der Pkw von der Freiwilligen Feuerwehr Gloggnitz geborgen und abtransportiert. Die Lkw-Bergung übernahm eine Privatfirma.

Folgeunfall verlief glimpflich
Doch noch ehe die Bergungsarbeiten abgeschlossen waren, krachte es erneut – und zwar am Ende des Staus, der sich hinter dem Unfallort auf der S6 gebildet hatte. Eine Lenkerin hatte das Ende des Staus übersehen und war auf einen Tieflader aufgefahren.

Auch hier hatten etliche Schutzengel ihre Hände im Spiel, denn es gab erneut keine Verletzten. Der Pkw wurde ebenfalls von den Florianis geborgen, der Tieflader konnte seine Fahrt fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).