Do, 23. November 2017

Frau in NÖ beklaut

17.02.2012 11:34

Web-Bekanntschaft entpuppt sich als Tresorknacker

Mit der Ausforschung und Festnahme eines 47-Jährigen ist ein Diebstahl in der niederösterreichischen Ortschaft Neunkirchen geklärt worden. Der Verdächtige soll einer 54-Jährigen, deren Vertrauen er sich erschlichen hatte, mindestens 1.500 Euro Bargeld sowie hochwertigen Schmuck und Münzen aus drei Tresoren gestohlen und sich dann abgesetzt haben. Er dürfte die vergangenen drei Monate in Wien untergetaucht sein.

Wie die NÖ Sicherheitsdirektion ausführte, hatte die Frau über eine Online-Plattform zum Kennenlernen erstmals Kontakt zu dem Beschuldigten. Treffen folgten, und ab Juni 2011 wohnte er eine Zeitlang bei ihr und erledigte die Hausarbeiten.

Als die Frau am 24. Dezember das Fehlen von Bargeld feststellte, kam ihr der Verdacht, dass der Mann untergetaucht sein könnte. Sie entdeckte auch, dass sich die Tresore nicht mehr öffnen ließen - vermutlich war Klebstoff in die Schlösser eingebracht worden. Ein Versuch, über die Internetplattform mit dem 47-Jährigen wieder in Kontakt zu treten, zeigte, dass sein Account bereits gelöscht war.

Beute verkauft und Erlös verprasst
Am Dienstag wurde der Verdächtige von Kriminalisten in Wien-Josefstadt festgenommen und in der Folge auf der Polizeiinspektion Neunkirchen befragt. Er zeigte sich großteils geständig und gab an, den Erlös aus dem Verkauf des erbeuteten Schmucks zur Gänze verbraucht zu haben.

Der 47-Jährige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Laut Sicherheitsdirektion besteht der dringende Verdacht, dass er weitere ähnliche Delikte begangen haben könnte.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Neunkirchen unter der Telefonnummer 059133-3350 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden