Di, 24. Oktober 2017

Kann's kaum erwarten

16.02.2012 19:29

Nielsen zeigt ihr Traumkleid: „Freu mich schon so!“

Brigitte Nielsen, der Stargast von Richard Lugner am Wiener Opernball, hat sich auch bei der Präsentation ihres Ballkleides als Spaßkanone erwiesen. "Ich freue mich schon so", jauchzte die Dänin. Die Schauspielerin hatte auch allen Grund zum Jubeln. In dem knallroten, mit 1.000 Rosen bestickten Kleid machte sie eine ausgesprochen gute Figur.

Roger Moore hielt sich bei der Präsentation dezent im Hintergrund. "Ich war schon mehrere Male beim Neujahrskonzert, am Opernball aber noch nie", sagte er.

Auch die Enkelin von Charlie Chaplin, Oona Castilla Chaplin, zeigte sich in ihrem Ballkleid. "Ich habe heute Mittag mit ihrer Mutter (Schauspielerin, Anm.) Geraldine Chaplin geredet, sie hat gemeint, der Opernball wäre genau das Richtige für ihre Tochter. Ein paar Stunden später saß sie im Flugzeug", erzählte Manager Helmut Werner.

Gastgeber Richard Lugner machte aber vor allem der Zeitplan zu schaffen. Zum geplanten Termin um 18 Uhr war lediglich er selbst erschienen. Der Rest der Logengäste tröpfelte nach und nach um 18.45 Uhr ein. "Sag ihnen, sie sollen die Mäntel mitnehmen. Ins Zimmer geht mir keiner mehr", befahl der Baumeister mürrisch.

Mehr Bilder findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).