Do, 19. Oktober 2017

Letzte Ruhestätte

16.02.2012 09:06

Whitney Houston wird neben ihrem Vater beerdigt

Die verstorbene Popsängerin Whitney Houston wird ihre letzte Ruhestätte neben dem Grab ihres Vaters auf dem "Fairview Cemetery" in Westfield im US-Bundesstaat New Jersey finden. Es heißt, dass dies immer der Wunsch der Diva gewesen sei. Die Ursache für den Tod Whitney Houstons ist immer noch nicht geklärt. In der jetzt veröffentlichten Sterbeurkunde fehlt der Eintrag.

In dem Dokument, das vom Internetportal "TMZ" am Mittwoch veröffentlicht wurde, haben die Behörden in Los Angeles vermerkt, dass die Todesursache noch untersucht werde. Houston war am Samstag im Alter von 48 Jahren gestorben. Die Sängerin war leblos in der Badewanne ihres Zimmers im Beverly Hilton Hotel gefunden worden.

In der Hotelsuite wurden nach Angaben der Ermittler Flaschen mit verschreibungspflichtigen Medikamenten gefunden. Die Obduktionsergebnisse sollen voraussichtlich erst in etwa vier bis sechs Wochen bekannt gegeben werden.

Familie und Freunde wollen sich am Samstag mit einer kleinen Trauerfeier in einer Baptistenkirche in Houstons Heimatstadt Newark von der Sängerin verabschieden. Den Angaben auf dem Totenschein zufolge soll der Leichnam auf einem Friedhof in Westfield beigesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).