Sa, 25. November 2017

Opernball 2012

15.02.2012 10:59

Brigitte Nielsens erste Nacht in Wien: „Hat Sex gemacht“

Brigitte Nielsen hat ihren ersten Abend in Wien gemeinsam mit ihrem Mann Mattia im Hotel Hilton bei einem Candlelight-Dinner verbracht. "Sie hat Sex gemacht", mutmaßt Gastgeber Richard Lugner wenig dezent am Morgen danach.

Zuvor hatten die dänische Schauspielerin und ihr Ehemann eine Kleid- bzw. Frackprobe. "Es müssen noch ein paar Änderungen gemacht werden. In meinem Büro arbeiten jetzt zwei Schneider daran", sagt der Baumeister. Nielsen wird beim Opernball ein mit 1.000 roten Rosen besticktes Ballkleid der Kärntner Designerin Andrea M. tragen (nächstes Bild), ihr Liebster einen Frack von Peppino Teuschler.

Richard Lugners Freundin Anastasia "Katzi" Sokol hat es am Dienstag ebenfalls endlich zur Anprobe für ihr Opernballkleides geschafft (Bilder 3 und 4). Ihr magerer Anblick bereitet hoffentlich nicht nur uns Sorgen.

Richard Lugner hat neben Brigitte Nielsen und Roger Moore am Donnerstagabend einen weiteren Gast: Hans-Joachim Frey, Veranstalter des deutschen Semper Opernballes, wird ebenfalls in der Loge des Baumeisters Platz nehmen. "Frau Treichl-Stürgkh hat ihm keine Karte mehr gegeben, jetzt hat er von mir eine bekommen", sagte Lugner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden