Sa, 18. November 2017

Tierischer Einsatz

13.02.2012 13:21

NÖ: Florianis retten kleine Sau „Christl“ vor Erfrierungstod

Ihre Leibesfülle hat das zwölfjährige Hängebauchschwein "Christl" am Sonntag bei frostigen minus 10 Grad in eine recht unangenehme Lage gebracht. Das Haustier hatte sich im Garten eines Anwesens in Günselsdorf in Niederösterreich hinter einem Haselnussstrauch verkrochen und war zwischen dessen Geäst und einem Zaunsockel hängengeblieben. Wie lange sie dort ausharren musste, ehe sie entdeckt und von der Feuerwehr befreit wurde, ist unklar.

"Tierrettung in der Blumauer Straße" – mit dieser unspektakulären Meldung begann für die Florianis der Feuerwehr Günselsdorf um 17.15 Uhr ein letztlich doch recht ungewöhnlicher Einsatz. Denn als sie wenig später am Einsatzort eintrafen, bot sich folgende Lage: Hängebauchschwein Christl steckte zwischen einem Strauch und einem Betonsockel fest, konnte weder vor noch zurück und machte seiner Verzweiflung darob auch lautstark Luft.

Den Besitzern des Tieres war es selbst nicht gelungen, das Schwein zu befreien – die Florianis hatten allerdings mehr Glück, auch wenn Christl angesichts der fremden Männer und wohl auch aufgrund der tiefen Temperaturen mit der Zeit einigermaßen nervös wurde.

Damit war der Einsatz allerdings noch nicht beendet, bemerkte man doch nun, dass sich das Schwein beim Versuch sich zu befreien, verletzt haben dürfte. Nach Minuten hektischen Suchens nach einem geeigneten Tierarzt wurde Christl schließlich in einer Box per Kommandowagen der Feuerwehr in die Tierklinik nach Landegg gebracht…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden