Mo, 20. November 2017

Das geht gar nicht!

13.02.2012 12:08

Die Fashion-Flops und -Tops bei der Grammy-Verleihung

Die Grammys gelten als verrückteste Red-Carpet-Show des Jahres. Was aber noch lange kein Grund ist, im bunten Faschingskostüm zu erscheinen. Nicki Minaj hat es trotzdem getan. Die US-Sängerin schritt im roten Nonnen-Ungetüm mit einem Papst als Begleiter über den roten Teppich.

Auch die russische Sängerin Sasha Gradiva hat da offenbar etwas verwechselt. Sie hatte eine Science-Fiction-Waffe an der Schulter. Verzeihbar ist lediglich der Barbie-Prinzessinnen-Look der via YouTube berühmt gewordenen britischen Mädchen Sophia Grace Brownlee und Rosie McClelland. Sie werden ihren Müttern aber in ein paar Jahren vorwerfen, dass diese sie so gestylt auf die wichtigste Musikpreisverleihung ihres Lebens geschickt haben.

Zum Glück gibt es aber auch modische Highlights von der Grammy-Verleihung zu vermelden. Besonders die "Leading Ladys" im Popbusiness haben es diesmal durchgehend richtig gemacht.

Die mit sechs Grammofonen belohnte Adele trat souverän im eleganten schwarzen Kleid von Giorgio Armani vors jubelnde Publikum. Viele Stars trugen diesmal aus Respekt für die einen Tag vor der Verleihung der Grammys verstorbenen Whitney Houston die Farbe Schwarz. Sängerin Rihanna etwa erschien in einem umwerfenden, tief dekolletierten Kleid von Armani, bei dessen Design sie sogar mitgewirkt hat.

Wer nicht in Schwarz kam, setzte auf glamouröse Glitzerstoffe. Taylor Swift glänzte in einem goldenen Kleid von Zuhair Murad. "Es ist das schönste Kleid, das ich jemals zum Tragen bekommen habe!", schwärmt sie. Kollegin Carrie Underwood schimmerte in einem glitzernden, rückenfreien Gomez-Gracia-Kleid. Kurz und sexy wagte sich Schauspielerin Kate Beckinsale auf den Red Carpet und bekommt für das Kleid von Zuhair Murad viel Lob.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden