Fr, 25. Mai 2018

Lauberhorn-Abfahrt

18.01.2003 14:41

Kernen siegt vor Walchhofer u. Eberharter

Bei echtem Kaiserwetter geht auch die zweite Abfahrt im Lauberhorn in Wengen zu Ende. Es siegt der Schweizer Bruno Kernen vor Michael Walchhofer und dem Sieger von gestern, Stefan Eberharter. Nächstes Wochenende will man in Kitzbühel zurückschlagen!
Seit 1994 ist das der erste Sieg eines Schweizersin Wengen, Bruno Kernen hatte ein wenig feuchte Augen, als erseinen Sieg im Zielraum realisierte. Er konnte sich glücklichschätzen, die Abfahrts-Armada der Österreicher hintersich zu lassen.
 
Walchhofer Zweiter, Eberharter Dritter,Schifferer Fünfter
 
Der Sieger vom Freitag, Stefan Eberharter,konnte seinen Triumph auf der schwierigen Piste nicht wiederholen,am ende fehlten ihm 45 Hundertstel auf den Sieg, etwas besserging es Michael Walchhofer: Ihm fehlten nur 23 Hunderstel aufKernen. Der Vierte vom Freitag, Andreas Schifferer belegte denausgezeichneten fünften Platz.
 
Maier wird täglich besser:
 
Hocherfreut darf Hermann Maier überseinen siebenten Platz sein, als viertbester Österreicherwird er nun wohl auch in Kitzbühel auf der Streiff dabeisein!
 
Die Platzierungen der weiteren Österreicher:Fritz Strobl freut sich über Platz 9, Werner Franz wird 15.,hinter ihm Hannes Trinkl als 16., Peter Rzehak wird 20., und ThomasGraggaber landet im Endklassement auf Platz 24.
 
Hochspannung vor Kitzbühel-Wochenende
 
Nächstes Wochenende steht die Abfahrtvon Kitzbühel auf dem Programm, das Rennen wird aber nichtnur als letzter großer Test vor der kommenden WM gesehen.Die Österreicher haben jedenfalls bewiesen, wie stark siesind!
 
Endergebnis Wengen II:
 
1. Bruno Kernen SUI 2:28,69
2. Michael Walchhofer AUT 2:28,92
3. Stephan Eberharter AUT 2:29,14
4. Ambrosi Hoffmann SUI 2:29,51
5. Andreas Schifferer AUT 2:29,70
6. Antoine Deneriaz FRA 2:30,20
7. Hermann Maier AUT 2:30,60
8. Kjetil-Andre Aamodt NOR 2:30,69
9. Fritz Strobl AUT 2:31,09
10. Bode Miller USA 2:31,18
11. Max Rauffer GER 2:31,21
12. Rolf von Weissenfluh SUI 2:31,25
13. Kurt Sulzenbacher ITA 2:31,31
14. Marco Sullivan USA 2:31,37
15. Werner Franz AUT 2:31,54
16. Hannes Trinkl AUT 2:31,60
17. Andrej Jerman SLO 2:31,65
18. Didier Defago SUI 2:31,75
19. Franco Cavegn SUI 2:31,88
20. Peter Rzehak AUT 2:31,89
21. Kristian Ghedina ITA 2:32,09
22. Erik Seletto ITA 2:32,29
23. Sebastien Fournier-Bidoz FRA 2:32,39
24. Thomas Graggaber AUT 2:32,49
 
 
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker
„Geld absolutes Maß“
„Das tut weh!“ Sturm nach Jeggo-Abgang verwundert
Fußball National
CL-Finalbesuch wackelt
Flug-Dilemma! Klitschko soll Liverpool-Fans helfen
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Hannover 96: Wimmer kommt, Harnik geht!
Fußball International
Innsbruck-Torjäger
Zlatko Dedic bester Erste-Liga-Spieler der Saison
Fußball National
Attacke vor CL-Finale
Liverpool-Fans in Kiew zusammengeschlagen
Fußball International

Für den Newsletter anmelden