Mo, 11. Dezember 2017

In Feld katapultiert

12.02.2012 08:39

Zwei Tote und zwei Verletzte bei Unfall im Weinviertel

Zwei Tote und zwei Verletzte hat am Samstag ein schwerer Verkehrsunfall im Weinviertel gefordert. Gegen 14 Uhr kollidierten auf der B303 zwischen Schöngrabern und Grund bei Wullersdorf zwei Autos. Ein Waldviertler im Alter von 22 Jahren und sein 33-jähriger Beifahrer aus Deutschland kamen dabei ums Leben, berichtete die Sicherheitsdirektion am Samstagabend und korrigierte damit ihre ursprünglichen Angaben, wonach zwei Deutsche starben.

Die beiden Männer waren nach Angaben der Polizei von Hollabrunn kommend in Richtung Retz unterwegs. Kurz vor Grund verlor der Lenker die Kontrolle über den Wagen, der daraufhin von der Straße abkam und auf eine Böschung fuhr.

Dem Mann dürfte es dann gelungen sein, den Pkw zurück auf die Straße zu lenken, dort kam er aber erneut ins Schleudern. Das Auto rutschte quer über die Fahrbahn und prallte laut Feuerwehr mit der Beifahrerseite gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Durch die Wucht sei der Wagen erneut in ein Feld geschleudert worden.

Die beiden Männer wurden im Pkw eingeklemmt und mussten mit hydraulischen Rettungsgeräten geborgen werden. Für sie kam aber jede Hilfe zu spät.

Weitere Verletzte im Spital
Die Insassen des zweiten Fahrzeugs - nach aktualisierten Polizeiangaben ein 62-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Hollabrunn und seine 72 Jahre alte Beifahrerin - wurden verletzt in das Landesklinikum Weinviertel eingeliefert. Fünf Feuerwehren und ein Großaufgebot an Rettungskräften waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden